Einträge von Margit Huber

Pflege in Grün.Enzersdorf

Die Pflege in Grün.Enzersdorf wird organisiert von einer Gemeindeschwester,  auch Community Nurse genannt und einer/einem SozialarbeiterIn, die beide bei der Gemeinde angestellt sind und baut auf folgenden Säulen auf: Vermeidung von Pflegebedarf Menschen sollten solange wie möglich ein gutes, selbstständiges Leben zu Hause als Teil der Gemeinschaft führen können. So wird Einsamkeit vermieden und Gesundheit […]

Gemeindeschwestern für die Großgemeinde

Was ist eine Gemeindeschwester? Eine Gemeindeschwester oder Community Nurse ist eine diplomierte Krankenpflegeperson mit einem zusätzlichen abgeschlossenen Studium. Gemeindeschwestern (auch Männer können diesen Beruf selbstverständlich ausüben) arbeiten im ländlichen Raum, dort, wo öffentliche Verkehrsmittel und (Fach)ÄrztInnen weiter entfernt sind als in der Stadt oder gar nicht vorhanden. Angestellt sind Community Nurses bei der Gemeinde. Das […]

Kulturstadt mit Auszeichnung

Kultur – in Grün.Enzersdorf schon angekommen Groß-Enzersdorf wurde 2019 vom Land Niederösterreich zur „Kulturfreundlichsten Gemeinde“ im Bezirk (zusammen mit Deutsch-Wagram) gekürt. Diese Anerkennung verdanken wir den vielen initiativen, initiatorischen und innovativen Groß-EnzersdorferInnen und auch allen, die die Kulturveranstaltungen immer wieder besuchen. Burgtheater, Staatsoper und Konzertverein können wir zwar in Groß-Enzersdorf nicht bieten, aber wir müssen […]

Ein „i“ für Grün.Enzersdorf

Groß-Enzersdorf ist Stadtmauerstadt, sogar die Stadtmauerstadt mit der längsten durchgehenden Stadtmauer in ganz Niederösterreich. Aber im Gegensatz zu anderen niederösterreichischen Stadtmauerstädten hat Groß-Enzersdorf kein grünes „i“ vor seiner Touristeninformation, das etwaige Besucherinnen und Besucher einlädt, mehr über Groß-Enzersdorf zu erfahren. Am Busbahnhof ist auf dem Plan ein „i“ eingezeichnet, aber am Ort des Geschehens, dem […]

Schatten für klimafreundliche Mobilität

Im Juni 2019 nahm Prof. Univ.-Doz. Dr. Johannes Gepp, Präsident des steirischen Naturschutzbundes, Temperaturmessungen in Graz vor. Gemessen wurde an fünf verschiedenen Stellen zwischen 13 und 16 Uhr am Nachmittag. Während die Lufttemperatur an einer baumlosen Stelle 35,3 Grad betrug, war die Lufttemperatur an einer vergleichbaren Stelle mit Baumbestand 26,9 Grad. Die Kühlwirkung des Baumschattens […]

Bus.Netz für Grün.Enzersdorf

Mobilität ist ein Grundbedürfnis. Im Lichte des Klimawandels und sozialer Veränderungen wird ein gutes öffentliches Verkehrsnetz immer wichtiger. Zunehmend mehr junge Menschen verzichten bewusst auf Führerschein und Auto. Für viele ist ein Auto auch ein Luxus, den sie sich nicht leisten können oder wollen. Damit Menschen kostengünstig und klimaschonend unterwegs sein können, brauchen wir öffentliche […]

Ein energieautarkes Grün.Enzersdorf

Was ist der beste Weg für eine Gemeinde, um energieautark zu werden? Und gleichzeitig zu vermeiden, nur um autark zu sein, Energie zu vergeuden. Zunächst muss man definieren, was man damit überhaupt meint. Alle Energie, die verbraucht wird, soll innerhalb des Gemeindegebietes erzeugt werden können. Es ist durchaus sinnvoll auch Energie zu produzieren, die anderen […]

Regionale Stadtkernentwicklung

Eine Erzählung nach einer wahren Begebenheit Es war einmal ein junger Mann, der mit seiner damals noch kleinen Familie ins Umland einer Großstadt zog. Er war nicht nur gerade Vater seines ersten Sohnes geworden, sondern auch Unternehmer aus Leidenschaft. Da er als Dienstleister sein Firmenwachstum nicht als oberstes Ziel sah, war er aus Überzeugung EPU […]

Plädoyer für Bio-Landwirtschaft im Marchfeld

Auf die Frage, „Ist Bio-Landwirtschaft im Marchfeld möglich?“, lautet meine Antwort als pensionierter Landwirt und auch als ehemaliger Inhaber der Marchfelder Bauernspeis mit Bio-Produkten, eindeutig ja. Der Schlüssel dazu ist das Know-how. In der landwirtschaftlichen Fachschule Obersiebenbrunn wurde inzwischen auch der Grundstein für die Ausbildung zum Biologischen Land- und Gemüsebau gelegt. Diese Hilfe in Form […]

Radwegenetz für Grün.Enzersdorf

Bestandsaufnahme In Groß-Enzersdorf gibt es schon einige Radwege, zum Beispiel von Wien bis zum Blaulichtcenter, vom Busbahnhof über die Lobaustraße bis zum Uferhaus und weiter in die Lobau, den gerade in Bau befindlichen neuen Radweg vom Schießstatt-Ring/Hans Kudlich-Ring bis nach Neu-Oberhauen und vom Lebensmittelgeschäft in Oberhausen vorbei an der Volksschule bis zur neuen Siedlung. So […]